Malerei

Für nähere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter hess@inart.at

Hl. NIKOLAUS

Sehr guter Zustand, perfekt restauriert, doubliert
ÖL auf Leinwand
Barock

Adolf OBERMÜLLNER (1833-1898)

„ZILLERPLATTE vom vorderen UMBAL-THÖRL“
Öl/Leinwand
Rückseitiger Aufkleber:
„Die Zillerplatte vom vorderen Umbal-thörl gesehen“ = Tyrol
gemalt von Adolf Obermüllner,
?Plerrer SP ?Hollenköfl Napfspitz, Hundskehle,
Rauchkofl, Heiligengeist Jöchl, ?Korindthal


signiert rechts unten „A. Obermüllner“
Rahmenmaß 73 cm x 47 cm
ohne Rahmen 65 cm x 38 cm

Obermüllner Adolf, Maler. * Wels (OÖ), 3. 9. 1833; † Wien, 29. 10. 1898. Stud. 1851–54 an der Akad. der bildenden Künste in Wien unter Steinfeld, ging dann nach München, wo er Schüler Zimmermanns wurde. Nach einer ausgedehnten Stud.-Reise durch Westeuropa ließ sich O. 1860 in Wien nieder. Er erlangte als Alpenmaler bald Anerkennung und wurde 1861 zum künstler. Leiter einer Gletscherexpedition in die Alpen bestellt. O. gab ein Kupferstichwerk des bayer. Hochgebirges heraus und wurde mit Zeichnungen der Brennerbahn und der Kronprinz-Rudolfsbahn durch das Salzkammergut betraut. Gut gemalt und komponiert, sind O.s Gemälde, welche auch von Stifter gewürdigt wurden, bedeutende Zeugnisse der Landschaftsmalerei des vorigen Jh., werden aber wegen des oft außergewöhnlich großen Formates nur selten gezeigt.